Müdigkeit im Frühjahr – warum? und: was tun?

7. Februar 2016 Jürgen Seibold Alle Heilpraktiker Artikel auf heilen blogHeilpraktiker Seibold

Die Frühjahrsmüdigkeit – ein Blick auf das Thema dahinter

Frühjahr und Müdigkeit - was tun?

Frühjahr und Müdigkeit

Wenden wir uns dem Wissen unserer Vorfahren zu…

Hier finden wir die ersten Anhaltspunkte für das Thema Frühjahr. Am 1. Februar ist das keltische IMBOLC –
Der Frühlingsbeginn. Wer viel Zeit draußen verbringt merkt, dass jetzt bereits die ersten Pflanzen die Erde durchdringen. Die Energie wandelt sich: es geht nach draußen!

Während die Zeit um Weinachten bis Mitte Januar ein „nach innen wenden“ bedeutet (Rauhnächte), also die Unter-bewussten Themen bearbeitet werden dürfen, ist die Zeit des Frühjahr darauf folgend ein Neubeginn. Das Alte wurde losgelassen, sozusagen verdaut und das Neue darf beginnen. Fehlte dieser (psychosomatische) Prozess, ist Mensch (man, Rune: Bedeutung Mensch) schwer in der Lage, neu zu beginnen.

Der Übergang zur nächsten Überschrift findet sich ebenfalls in der abendländischen Überlieferung: Müdigkeit ist der Schmerz der Leber… das bringt uns zur chinesischen Medizin:

In der chinesischen Medizin finden wir einen weiteren Schlüssel

wu xing - 5 Wandlungsphasen der chinesischen Medizin - Frühjahr und Müdigkeit

fünf Wandlungsphasen der chinesischen Medizin – wu xing

 

Auf die Wandlungsphase Wasser (Winter, Eis, Niere, Knochen, tief, Unterbewusstsein) folgt die Wandlungsphase Holz (Frühling, frisches Grün, Leber, Lebensplan, Faszien und Bindegewebe). Hier folgt auf die Innenschau der Weg in die neue, entspannte Entfaltung des Frühlings – vergleiche mit dem Wissen unserer Vorfahren !

Es ist Frühling – ich leide unter Müdigkeit – was tun?

  • der erste (ganzheitliche) Schritt ist – das Thema zu verstehen. Habe ich den Winter genutzt, um den Blick nach innen (Unterbewusstsein) zu wenden und aufzuräumen? Wenn NEIN – dann los ! Was bewegt mich im Inneren, was möchte ich ändern? Aufschreiben, meditieren – vielleicht die Hilfe eines Therapeuten in Anspruch nehmen – aber Aufräumen !
  • Thema des Frühlings? Neuentfaltung und frisch und frei in die Zukunft!
    Hadern war Gestern, jetzt frisch ans Werk !
  • Wildkräuter sammeln, die ersten, die die Köpfe in den Himmel strecken: Scharbockskraut (Oh Wunder, hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit 😉 ) beziehungsweise grüne Smoothies (siehe linkliste am Ende des Artikels)
  • Dehnen und Strecken: Übungen für die Sehnen und das Bindegewebe, (Wandlungsphase Holz = Frühling = Sehnen) vor Allem am Morgen (Übungen aus dem daoistischen Yoga)
  • Jeden Tag NEU beginnen, das gestern hinter sich lassen (Affirmationen)
  • Abends Leberwickel machen: Ein warm-feuchtes Handtuch mit etwas Lavendelöl beträufeln, auf den Leberbereich legen, Wärmflasche darüber, gut abdecken und etwas eine Stunde genießen – dann schlafen – am Besten vor 24.00 Uhr !
  • Etwas früher aufstehen als sonst – mit Morgengymnastik den Tag beginnen
Frühjahrsmüdigkeit : Dehnen

Frühjahrsmüdigkeit: Dehnen

 

 

 

Soweit einige Tipps – für individuelle Hilfe fragt Euren Heilpraktiker, ganzheitlichen Arzt, Therapeuten oder wendet Euch gerne an mich (Termin im Heilkundezentrum Midgard in Bremen). Viel Freude und Erfolg im beginnenden Jahr !

Lust auf Seminare, Workshops, Vorträge und mehr Informationen zu diesem Thema?
Dann trag Dich gerne in meinem Newsletter ein !

 

 

 

Jürgen Seibold, Heilkundezentrum Midgard, Bremen

Heilpraktiker Seibold, Bremen - Tipps gegen Frühjahrs- Müdigkeit

Heilpraktiker Jürgen Seibold, Bremen

 

 

Heilpraktiker, Supervisor, schamanische Arbeit

Weiterführende links zum Thema Frühjahr und Müdigkeit

 

Bremenchinesische MedizinFrühjahrFrühjahrsmüdigkeitHeilpraktikerMüdigkeitSmoothiesTippWildkräuterYoga

5 Antworten zu “Müdigkeit im Frühjahr – warum? und: was tun?”

  • Ferdinand sagt:

    Hallo Jürgen!
    Tolle Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit. Ich selber bin davon auch jedes Jahr geplagt. Einen Aspekt darf man aber auch nicht weglassen das eine bisschen Müdigkeit auch dazu gehört, das liegt in unserer biologischen Veranlagerung. Morgengymnastik ist zwar nicht immer leicht, hilft aber am Besten mMn. Und extrem wichtig ist auch ein guter Vitamin B Haushalt. Am besten die Blutwerte anschauen lassen und seine Ernährung dementsprechend anpassen. Wenn es nicht so einfach läuft helfe ich manchmal hiermit nach

    lg

  • D. Otten sagt:

    Hallo Herr Seibold,
    mir gefällt Ihre ganzheitliche Herangehensweise zur Frühjahrsmüdigkeit; ich hätte dazu noch eine Frage.
    Ich bin im Frühjahr oft müde und trinke ehrlich gesagt gerade dann relativ viel Kaffee. Ist das aus Ihrer Sicht ok, wenn man es mit Ihren Vorschlägen (Scharbockskraut, grünen Smoothies, Affirmationen) kombiniert, oder ist Kaffee grundsätzlich eher schädlich?
    Danke und beste Grüße
    D. Otten

    • Hallo Herr Otten 😉 Grundsätzlich gehe ich mit Herrn Paracelsus Aussage: „Die Dosis macht das Gift“. Wenn schon Kaffee, dann ist, wie Sie erwähnten ein Ausgleich eine vernünftige Sache. Allerdings empfehle ich, bei ausgeprägter Müdigkeit eher dieser auf die Spur zu gehen (z.B. mit Hilfe eines ganzheitlichen Therapeuten), als denn ausschließlich auf eine Substanz zu bauen. Und dann genießen Sie trotzdem Ihren Kaffee 😉

  • Marvin sagt:

    Gegen Müdigkeit hilft bei mir nur eins… und zwar die Finger von fettigem Essen lassen. Gerade im Frühjahr treibe ich deutlich mehr Sport als den Rest des Jahres und ernähre mich gleichzeitig gesünder. Ich glaube die Kombination aus diesen beiden Sachen hält ganz gut fit. Ich jedenfalls bin im Frühjahr nicht so müde wie den Rest des Jahres. Und bloß die Finger von diesen Apps lassen, die einen angeblich in der richtigen Schlafphase wecken.. alles Schwachsinn 😀

  • Michi sagt:

    Da kann ich Marvin nur beipflichten. Seit meiner Ernährungsumstellung mit weniger (nicht keine) Kohlehydraten und ein wenig abspecken bin ich von der Frühjahrsmüdigkeit „meist“ verschont geblieben. Und kaffee hat bei mir gar nie etwas genutzt, warum auch immer.


Schreibe einen Kommentar zu D. Otten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/