Was ist besser – Osteopathie oder Akupunktur? ein Artikel von Heilpraktiker Seibold, Bremen

27. Januar 2013 Jürgen Seibold Alle Heilpraktiker Artikel auf heilen blogHeilpraktiker Seibold

Was ist denn besser? Osteopathie oder Akupunktur?

oder anders gefragt –

welchen Handwerker würden Sie bevorzugen:

– einen Handwerker mit einer „Hilti“- Ausstattung ?
– einen Handwerker mit einer „Bosch“- Ausstattung ?

Es gibt kein besser.

Zumindest nicht bei Akupunktur- und Osteopathiebehandlungen.

Beide Methoden – die Osteopathie und die Akupunktur – sind,
wie der Name „Methode“ schon sagt, Verfahren zur Behandlung von Störungen.
Es kommt vorwiegend auf den Menschen an, der dieses Verfahren anwendet.

Eine Therapiesituation kann auch so betrachtet werden:

Zwei Menschen treffen aufeinander –
nicht etwa eine Krankheit und eine Therapiemethode.
Einer hat spezielle Probleme, der andere kann bestenfalls erkennen, wie sie entstanden sind und hat eventuell auch einen Lösungsansatz.

Angenommen aber, Sie können dieser Person nicht auf den Pelz gucken –
spielt es da noch eine Rolle, welche Methode diese Person verwendet?

 

Der Mensch steht im Mittelpunkt dieser Zusammenkunft.

ganzheitliches Heilen: Akupunktur und Osteopathie

ganzheitliches Heilen: Mensch mit Mensch im Kontext der Natur

Erfahrung, Fachkenntnis, Einfühlungsvermögen, ein offenes Herz
und Führungsqualitäten sind wichtige Eigenschaften, die Ihr Therapeut
– ein Mensch, der sich zur Aufgabe gemacht hat, anderen Menschen zu helfen –
braucht.

Sollte Ihr Therapeut in der Lage sein, schon mit einigen Kräutern
oder durch Handauflegen Ihr Problem zu lösen –
spielt dann für Sie die Methode noch die herausragende Rolle?

Folgen Sie nicht Trends oder Zertifikaten. Hören Sie sich um,
machen Sie sich Ihren eigenen Eindruck. Dann ist es relativ egal,
ob Ihr Therapeut Akupunktur, Osteopathie, Homöopathie
oder was auch immer betreibt.
Ist dieser „Heiler“ in der Lage, die Ursachen Ihres Problems zu erkennen
und Ihnen eine Lösung für Sie anzubieten und fühlen Sie sich bei Ihm / Ihr
gut aufgehoben –
dann wird es auch der richtige Therapeut für Sie sein.

 

Hier folgt eine kurze Beschreibung der Akupunktur

Akupunkur: eine Technik der traditionell chinesischen Medizin

Akupunkur: eine Technik der traditionell chinesischen Medizin

Die Akupunktur ist eine von vielen Techniken der traditionell chinesischen Medizin.
Nach gründlicher Untersuchung, Befragung und dem Erkennen der Ursache der Störungen –
kann die Setzung und Stimulation durch Nadeln Blockaden lösen, Gleichgewicht im Menschen wiederherstellen und somit die Selbstheilungskräfte aktivieren.
Die Auswahl der Akupunkturpunkte folgt im besten Fall der aktuellen Situation
und wird jedesmal neu getroffen.

Innerhalb der Methoden der chinesischen Medizin
am ehesten vergleichbar mit  der Osteopathie wäre noch die TUINA-Methode.
Durch Beurteilung der Fehlstellungen, Fehlfunktionen und Auffälligkeiten des Körpers können Ursachen von Beschwerden erkannt werden und durch mobilisierende,
lösende oder aktivierende Techniken behandelt werden.

Weitere sich ergänzende Methoden der chinesische Medizin
sind die Kräuterheilkunde, Ernährungslehre, Tuina, Schabemethode,
Moxa / Wärmetherapie, Schröpfen, QiGong und einige mehr.
Welche dieser Methoden zum Einsatz kommen,
sollte der Behandler entscheiden – je nach individueller Diagnose.

Im Vordergrund aber steht die genaue Betrachtung der Zusammenhänge
von Störungen
mit Hilfe der Puls- und Zungendiagnose, genauer Fragenstellung
und Wahrnehmung des Patienten und seiner Lebenssituation.

Je besser die Wahrnehmungen des Behandlers sowie dessen eigene Fähigkeiten sind, desto genauer können die Störungen und ein individuell passender Lösungsansatz erkannt werden. Die Hinführung des Menschen zu einer gesunden Energetik und Lebensweise im Sinne einer Selbstheilung oder Balance ist ein wesentliches Ziel.

 

Eine Kurzbeschreibung der Osteopathie

ein Vorlauf Test aus der osteopathie

ein Vorlauf Test aus der Osteopathie

Die Osteopathie ist ein ganzheitliches Therapiesystem, das sogenannte Ursachen-Folge Ketten berücksichtigt. So kann es sein, dass beispielsweise
bisher therapieresistente Rückenschmerzen Ihre Ursache in einer Organstörung haben.

Verschiedene Schwerpunkte und Techniken der Osteopathie kommen zur Anwendung:
Parietale Osteopathie (betr. Muskel, Bindegewebe, Gelenke),
viszerale Osteopathie (betr. innere Organe und Bindegewebe),
kraniosakrale Osteopathie (betr. Rhytmen im Kopf – Wirbelsäulenkanal),
energetische Techniken und weitere.
Ihr Osteopath / Ihre Osteopathin untersucht, welche Ursachen hinter den Symptomen
zu finden sind und wendet dann spezielle Grifftechniken und Stimulationstechniken an,
um Blockaden zu lösen.
Je nach Erfahrung und Empathie des Therapeuten können
komplexe Störungen im Gesamtsystem Mensch aufgefunden
und die Selbstregulationskräfte angeregt werden.

 

Viel Erfolg auf Ihrem Weg wünscht Ihnen

Jürgen Seibold, Heilpraktiker aus Bremen
www.heilpraktiker-seibold.de

 

Quellenangaben
Ich gebe in diesem Artikel meine eigene Berufserfahrung
und den Dialog zwischen mir und osteopathisch arbeitenden
Kollegen und Kolleginnen wieder.

Weitere Quellen zum nachlesen:

Osteopathie, wikipedia
Traditionell chinesische Medizin, Akupunktur, wikipedia
traditionell chinesische Medizin in Bremen, Heilpraktiker Seibold
Osteopathie in Bremen und umzu

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/