Rückenschmerzen? Das 3er Prinzip der Gesundheit – körperliches Tensegrity-Prinzip

9. Januar 2017 Jürgen Seibold Alle Heilpraktiker Artikel auf heilen blogHeilpraktiker Seibold

Am Beispiel Rückenschmerzen –

Das 3er Prinzip der Gesundheit

Einen Überblick über das 3er Prinzip der Gesundheit finden sie im Leitartikel

Schwerpunkt:
körperliches Tensegrity – Prinzip

Das körperliche Tensegrity – Prinzip (Bewegungsapparat)

Tensegrity ist ein Begriff, der unter Anderem von dem Architekten und Visionär Buckminster Fuller als Naturprinzip entdeckt wurde – und dieses Prinzip hat einen Bezug zu vielen Problemen des Körpers, z. B. auch Rückenschmerzen.
Der Begriff ist eine Wortschöpfung, die sich aus den Begriffen tension (Zugspannung) und integrity (Ganzheit, Zusammenhalt) zusammensetzt.
In Kürze bedeutet es, dass komplexe Konstruktionen durch optimale Zugspannung eine dynamische Stabilität erreichen können, so dass Bauwerke durch Zugvernetzung sowohl druckstabil als auch zugstabil werden und Kräfte so optimal durch eine Konstruktion durchgeleitet werden können.

Von Biswarup Ganguly, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20404786

Das Tensegrity Prinzip in der Architektur

Als ich etwa 2003 zum ersten Mal mit diesen Modellen in Berührung kam, erinnerte mich dieses Prinzip an einige Grundlagen der chinesischen Kampf – und Bewegungskünste und erforschte es seitdem innerhalb meiner Therapien und Kurse.

Überprüfbar und anwendbar kam ich zu dem Ergebnis, dass unser Körper genau dieses Tensegrity- Prinzip nutzt in der Verbindung von Knochen, Gelenken, Muskeln und Faszien.

Und hier wird es spannend:
Wie in den chinesischen Künsten schon seit Jahrhunderten gepflegt, gibt es eine relativ einfache Betrachtungsebene und Regulationsmethode, mit deren Hilfe wir unseren Bewegungskörper – sprich Knochen, Gelenke, Muskeln und Faszien – in Übungen
und im Alltag ausrichten können und somit alle Strukturen wieder in optimale Spannungsverhältnisse überführen können.

Diese Methodik nenne ich in Anlehnung an die Kampf- und Bewegungskünste:
„Das 3er Prinzip“ –

Tensegrity und die Wirbelsäule - Erklärungsmodell bei Rückenschmerzen

Das Tensegrity – Prinzip unserer Wirbelsäule – ein Erklärungsmodell bei Rückenschmerzen

– weil die Abstimmung sich über 3 Ebenen vollzieht:
diese 3 Ebenen des Bewegungskörpers sind Schultern/ Hüfte, Ellbogen/Knie und Hände/Füße.

Klick: Hier ist ein Video dazu, um das zu verstehen

Wie bei der Zeichnung einer Parallele nur wenige Punkte erforderlich sind, brauchen wir vornehmlich nur diese
3 Ebenen aufeinander abzustimmen (dies klingt zwar
erst einmal leicht, erfordert aber ein gewisses Maß
an Erfahrung), so dass alle Gelenkstrukturen, Muskeln
und Faszien sich harmonisieren.

Die Methode des „3er Prinzips der Gesundheit“
nutze ich seit nunmehr 2007
in meinen Kursen und Therapien und habe sie im Laufe der Jahre alltagstauglich vereinfacht, so dass sie für einen „Nicht-Kampfsportler“ innerhalb kürzester Zeit anwendbar.
Diese Methode ist seither wesentlicher Bestandteil
meiner Diagnosen, Therapien und Kurse.

Zum besseren Verständnis habe ich deshalb ein Modell gebaut,

das diese Prinzipien anhand einer Wirbelsäulenstruktur verdeutlicht und somit sichtbar macht – das Wirbelsäulenmodell zeigt sehr anschaulich, wie Spannungsverhältnisse in unserer Wirbelsäule weitergeleitet werden und wie bei Nicht-Beachtung dieses Naturprinzips Reibung und Spannung auftritt und somit Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle, Gelenkverschleiß und weitere Probleme entstehen können.

das Modell der Wirbelsäule - ein Tenegrity - Prinzip

Das Tensegrity – Prinzip der Wirbelsäule – ein Modell

 

Klick:
Im hier verlinkten Video demonstriere ich, wie dieses Prinzip im menschlichen Körper zum Beispiel auf die Wirbelsäule wirkt und veranschauliche die Möglichkeiten der Regulation.

 

 

Nach inzwischen 10 Jahren ist meine Vorgehensweise insoweit ausgereift, dass ich sie nicht nur in den Therapien und Kursen, sondern inzwischen auch in Seminaren und Workshops zur Prävention vermitteln kann – sowohl an medizinische Laien zur Gesundheitsvorsorge, als auch an Fachleute wie Ärzte, Physiotherapeuten und Trainer.

Sie interessieren sich für Seminare, Workshops und weitere Informationen zum Tensegrity – Prinzip?

Midgard Seminare

Tragen Sie sich in unserem kostenlosen Newsletter ein !

Kamfkuns- Kursleiter, Supervisor und Heilpraktiker Jürgen Seibold aus Bremen

Jürgen Seibold

Jürgen Seibold
Heilkundezentrum Midgard, Bremen /
Midgard Seminare
Heilpraktiker und Physiotherapeut,
Kursleiter daoistischer Kampf- und Bewegungskünste
Therapeut für Neuroenergetik und Neurokommunikation

 

3er PrinzipBandscheibenvorfallBremenHeilpraktikerMidgardRückenschmerzenSeiboldSeminareTensegrityWirbelsäuleWorkshops

2 Antworten zu “Rückenschmerzen? Das 3er Prinzip der Gesundheit – körperliches Tensegrity-Prinzip”

  • Hallo Herr Seidbold,

    das ist mal ein sehr interessanter Ansatz! Vielen dank für das Teilen dieses Prinzips und des Videos dazu! 🙂

    Viele Grüße,
    Gerd Kretzschmar

  • Michael sagt:

    Hallo Herr Seibold,

    wirklich guter Beitrag! Habe selber von 1995-2012 mit meinem Rücken zutun gehabt. Klassisch L5S1 Bandscheibenvorfall. Habe Dann 2013 mit der Wechselwirkung von Mentalarbeit 6 Krafttraining meinen Geist/Rücken wieder geheilt.

    Aktuell helfe ich anderen Menschen als Mentaltrainer die auch Probleme mit ihrem Rücken/Knie/Schulter haben. Seit vielen Jahren trainiere ich Kampfsport, früher Karate & boxen, aktuell Wing Tsun-Kung Fu. Daher kann ich Ihren Beitrag nur bestätigen. Denn JEDER gute Kampfsportler hat eine „gesunde Mitte“. Ohne eine stabilen & beweglichen Rumpf klappt keine Kampfsportart der Welt.

    Beste Grüße aus Berlin

    Michael Coenen | Mentaltrainer & Ernährungsberater


Schreibe einen Kommentar zu Gerd Kretzschmar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/